Mittwoch, 28. Februar 2018

JOGGING IN A TEAM OR ALONE


LAUFEN IN EINER GRUPPE ODER ALLEINE
Laufst Du gern alleine oder schließt Du dich lieber einer Gruppe ein, weil es mehr Spaß macht? Diese Frage habe ich mir selbst vor ein paar Tagen gestellt. Was bevorzuge ich und warum? Welche Vor- und Nachteile hat Laufen in einem Team oder als Einzelläufer? Warum freue ich mich jeden Mittwoch auf das Training mit dem Österreichischen Frauenlauf? Wieso freue ich mich darüber, wenn ich eine E-Mail von ihnen bekomme? Warum überkommt mich Euphorie, wenn sie ein Seminar, einen Ausflug oder einen Laufwettbewerb ausschreiben, an denen ich unbedingt teilnehmen möchte?

 
Laufen ist wie eine Sucht. Laufen macht unglaublich Spaß. Ich entspanne mich dabei und tue etwas gutes für meinen Körper und meine Seele. Ich muss auch gestehen, dass das Laufen dafür sorgt dass ich regelmäßig esse. Ich habe vor ca 2,5 Jahren mit dem Laufen angefangen und es hat mich total begeistert. Wie Du von den früheren Posts weißt, wohne ich in der Nähe von der Praterallee. Die Prateralle bietet hervorrangende Bedingungen fürs Laufen. Hier gibt es viele Laufstrecken und man kann im Wald oder auf dem Asphalt tranieren. Auf der Praterallee finden auch viele Laufwettbewerbe statt.
Das sind die Gründen, warum ich mich auf meine Laufeinheiten freue. Am Anfang bin ich sehr langsam gelaufen. Ich versuchte die Strecke jede Woche zu verlängern. Ich hörte keine Musik beim Laufen, stattdessen konzentrierte mich nur auf meine Atmung. Ich wollte Seitenstechen vermeiden und nicht nach Luft schnappen müssen. Ich habe mir das richtige Atmen aus verschiedener Sportzeitschriften beigebracht. (Ich kann Dir die Zeitschrift "Runner´s World" empfehlen). Ich kann mich daran erinnern, dass ich es zuerst zu Hause ausprobierte. Ich lag auf einer Matratze, habe tief mit der Nase eingeatmet, sodass die Bauchdecke nach außen wölbt und durch den Mund ausgeatmet.Es klingt zwar komisch, aber es funktionierte.
Ich geniesse es alleine zu laufen. Ich bestimme selbst, welche Strecke ich laufe und wie lange mein Training dauen wird. Manchmal spiele ich auch mit der Geschwindigkeit - ich fange langsam an und werde nach und nach schneller. Ich versuche dann das Tempo eine Weile zu halten (4-6 Minuten), danach verlangsame ich wieder und nach ein paar Minuten geht´s wieder flotter. Oder ich laufe eine bestimmte Zeit (10-15 Minuten), dann halte ich an und mache ein wenig Kraftraining. Ich kräftige Arme, Beine und Po. Ich verwende dafür keine Fitnessgeräte, sondern arbeite mit meinem eigenen Gewicht. Danach setze ich mein Lauftraining wieder fort. Ich muss sagen, wenn man das Kraftraining in seinen Laufplan aufnimmt, werden Arme, Beine und Po kräftiger und straffer. Und man wird das Laufen mehr genießen. Ich schöpfe die Inspiration aus der Zeitschrift "Runners World."
Wieso traniere ich aber in einer Gruppe, wenn ich selbst genug Motivation finde? Das Laufen im Team zwingt mich dazu meine Wohlfühlzone zu verlassen. Es gibt auch Tage, an denen ich müde bin oder ich mich selbst richtig zum Laufen anspornen muss - zum BeispieL: an diesen grauen, kalten Tagen im Winter). Ich mache meine gewöhnliche Laufstunde im Schneckentempo. Schneller laufe ich nicht. Wozu denn auch? Das Wetter ist so widerlich und der nächste Laufwettbewerb findet erst Anfang März statt. Doch genau jetzt ist das Laufen in einer Guppe eine tolle Motivation Es gibt 11 verschiedene Lauf- und 2 Nordic Walking Gruppen im Österreichischen Frauenlauf, eingeteilt nach der Laufgeschwindigkei und Du kannst mit jeder Gruppe tranieren bis Du eine Passende findest.
Die Gruppe spornt dich an und ermutigt dich zu zeigen, wie viel Kraft und Energie in Dir steckt. Ja, natürlich, Du könntest Dich auch bewusst unterfordern und aus Bequemlichkeit in einer langsameren Gruppe tranieren. Aber ehrlich gesagt, bist Du nicht neugierig darauf, was Du alles nach regelmäßigen Training schaffen kannst? Strebst Du nicht danach, deine persönliche Bestzeit beim nächsten Wettbewerb für 5 oder 10 Kilometer zu schlagen? Hast Du nicht Lust drauf, Deine Strecke regelmäßig zu verlängern? Wenn Du alle Fragen mit "Ja" beantwortet hast, bist du auch drauf gekommen, dass das Laufen in einem Team sich hunderprotzentig auszahlt. Die Gruppe motiviert dich zu den besseren Leistungen, hier tranieren Personen mit dem gleichen Interesse. Du hörst ihre unglaublichen Geschichten - wie oft sie schon Mal am Halbmarathon/Marathon teilgenommen haben, wie sie sich drauf vorbereitet haben und wie viele Tage pro Woche sie dafür traniert haben. Und das gibt Dir den richtigen motivierenden Anreiz, dein Laufziel nicht aus Augen zu verlieren.
Und wie ist es bei Dir? Läufst du lieber alleine oder mit jemandem gemeinsam? Woher schöpfst du Motivation für regelmäßiges Training?

Magazines: "Runner´s World" and Leaflet to"Austrian Women´s Run"
 
Magazines: "Running", leaflet to "Women Running" and "Runner´s World"
 
 
JOGGING IN A TEAM OR ALONE
Do you like jogging on your own or do you prefer to join a group because it´s more fun? I asked myself this question a few days ago. What do I prefer and why? What are the pros and cons of running in a team or alone? Why am I looking forward to excercising with the Austrian Women´s Run every Wednesday? Why am I happy when I get an e-mail from them? Why does euphoria come over me when they organize a seminar, trip or running event that I really want to attend.
Jogging is like an obsession. Running is so much fun to me. I can relax and do something good for my body and soul. I also have to confess that running makes sure that I eat regularly. I started running about 2,5 years ago and it becomes my favourite type sport. As you know from previous posts, I live nearby the Praterallee. The Praterallee provides an outstanding running conditions. There are many running tracks, you can excercise in the forest or on the asphalt. There are many running competitions taking place on the Praterallee.
There are the reasons why I´m looking forward to my running sessions. In the beginning, I ran very slowly and tried to extend the lenght of the route every week. I didn´t listen to any music during running, instead I focused only on my breathing. I wanted to avoid a side stitch and didn´t want to gasp for air. I have learned breathe properly from various running magazines. (I can recommend you the magazine "Runner´s World"). I can remember that I first tried it out at home. I lay down on a mattress, inhaled deeply through my nose, so that my abdominal wall arched out and then exhaled through my mouth. It sounds funny, but it worked.
I enjoy running on my own. I ´m the one who decides which route to take and how long my training will take. Sometimes, I also play with speed, I start slowly and then I increase the pace, I endeavour to stay in the higher tempo for a certain time (5-7 minutes) then I slow down and a few minutes later it gets more brisk again. Or I run for a certain time (10-15 minutes), then I stop and do some strength training. I strenghten my arms, legs and butt. I don´t use any gym equipment - I work with my own weight. Then I continue running again. I have to say, if you include the strenght training into your running routine, your arms, legs and butt become stronger and more toned. And you will enjoy running more. I drew inspiration from magazine "Runner´s World.
But why do I excercise in a group when I find enough motivation myself? Running in a team forces me to leave my comfort zone. There are also days when I´m tired or I have to really encourage myself at jogging. (for example: on these gray, cold days in winter). I´m doing my usual running lesson in a snail´s pace. It won´t go faster. What for? The weather is awful and the next competition takes place at the beginning of March. But especially at this point running in a group is a great motivation. There are 21 different running and 2 Nordic walking groups in the Austrian Women´s Run divided into different levels of running speed and you can train with each group until you find a suitable one.
The team inspires you, encourages you to show how much power and energy you have. Yes, of course, you could also demand less from your body and maybe because of your own comfort you would work out in a slow team, But honestly, are you not curious about what you can reach after excersing regularly? Don´t you strive after your personal best time at the next 5 or 10 kilometers running competiton? Don´t you feel like extending your running distance regularly? If you have answered in the affirmative, you also maybe recognise that running in a team it´s worth it. The group motivates you to achieve higher goals, here are people excercising who share the same interest. You listen their incredible stories about how many times they have participated in the marathon, how the prepared themselves for it and how many days a week they had been working out. And that gives you the right motivation to reach your personal running goals.
And what about you? Do you run together with someone or do you prefer run alone? Where do you get your motivation for reqular training from?
 
 
 

Montag, 19. Februar 2018

PAMPER YOURSELF

VERWÖHNE DICH SELBST
 
Ich habe über dieses Thema sehr lange nachgedacht. Den Anstoß habe ich durch einer Bloggerin bekommen, die davon berichtete, dass Sie sich nach einer anspruchsvollen Woche jedes Mal etwas Schönes gönnt. Die Dame hat zugegeben, dass sie eine Schnäppchenjägerin ist und diese Tätigkeit hilft ihr dabei, sich zu entspannen. Das hat mein Interesse geweckt und ich habe überlegt, wie ich oder meine Freunde mit Stressituationen umgehen. In meiner Umgebung habe ich niemanden gefunden, der auf Stress mit Shoppen reagiert. Meine Freunde haben mir erzählt, dass sie entweder Sport treiben, viel Schlafen, ins Kino gehen oder versuchen die Arbeit besser zu organisieren.
Reflection - Bain Chromatique by Kerastase, Hair balm Olio non Olio by Sanotint, Heat spray by Balea

Deshalb habe ich mich entschieden alle 3 Wochen verschiedene Artikel zu diesem Thema zu präsentieren. Vielleicht inspiriere ich Dich damit und Du besuchst nächstes Mal z.B. die Sauna statt einkaufen zu gehen. Es geht nur darum, die Gewohnheiten zu ändern und einmal andere Wege zu gehen. 
So wir fangen an. Ich hatte vor, diesen Sonntag meinen Tag zu Hause zu verbringen und mich selbst zu verwöhnen. Ich habe lange geschlafen und danach gesund gefrühstückt- Spiegeleier mit Lachs und Avocado und dazu heißes Zitronenwasser und Kaffee. Dann hab ich mit meinem Schönheitsritual angefangen. Da ich hausgemachte Körpeeling (Kokosöl mit Zucker), Lippenpeeling (Olivenöl mit Zucker) und Haarspülung (heißes Wasser mit zwei Beutel Pfefferminztee ) verwende, musste ich mir diese Dinge zuerst vorbereiten. Danach konnte es endlich losgehen. Ich habe mir eine Kerze im Badezimmer gestellt und angefangen, mich zu verwöhnen. Zuerst habe ich meine Haare mit einem Shampoo, Reflection - Bain Chromatique von Kerastase gewachsen.
Das Shampoo ist ideal für koloriertes Haar und Haare mit Strähnchen . Ich wasche meine Haare immer zweimal hintereinander - zuerst Reinigung (Schmutz und Stylingprodukte entfernen) und danach Pflege. Dann habe ich die Haare mit einer Pfefferminztee-Spülung gespült, habe leicht in die Kopfhaut einmmassiert und kurz einwirken lassen. Der Pfefferminztee hilft gegen fettiges Haar, macht die Haare weich und schenkt ihnen einen natürlichen Glanz. Inzwischen habe ich mich geduscht und den ganzen Körper gleichmässig mit dem Peeling eingerieben. Das Peeling fördert Durchblutung und enfernt überschüssige Hautschüppchen. Die Haut fühlt sich danach samtweich an. Zum Schluss habe ich das Peeling und die Haarspülung gründlich abgespült.
Nach dem Duschen habe ich einen Haarbalsam, Olio non olio von Sanotint in meine Haarspitzen einmassiert und meine Haare in ein Handtuch gewickelt. Meinen Körper habe ich mit einem Badetuch abgerubbelt. Danach habe ich mich mit der Körpermilch von Elizabeth Arden eingecremt. Im Winter verwende ich die Körpermilch nach jedem Duschgang, weil ich zu dieser Jahreszeit sehr trockene Haut habe.
Und dann waren meine Lippen an der Reihe. Im Winter sind meine Lippen oft rissig und trocken. Ich hab das Peeling sanft in die Lippen einmassiert - Dafür verwende ich eine alte Zahnbürste. Dann habe ich die Mischung abgespült und die Lippenpflege von Oriflame aufgetragen. Natürlich darf ich nicht auf die Augenbrauen vergessen.
Danach habe ich mein Gesicht und meinen Hals mit einer Vitamin E Reinigungsmilch von Body Shop und mit einem Gesichtspeeling - Sebo Vegetal von Yves Rocher - gereinigt. Zum Schluss habe die Gesichtsmaske Ethiopian Honey von Body Shop aufgetragen. Die Gesichtsmaske habe ich ca 10 Minuten einwirken lassen.
In der Zwischenzeit habe ich die Pediküre gemacht. Ich habe die Hornhaut auf Fersen und Ballen mit Scholl Velvet Smooth Express-Pedi entfernt, meine Fußnägel gekürzt und dann mit einer Feile geformt. Danach habe ich meine Füße mit der Anti Hornhaut Creme Intensiv von Scholl eingeschmiert und diese kurz einwirken lassen.
Nach der Pediküre habe ich die Gesichtsmaske gründlich abgespült und die Augenpflege von Balea leicht eingeklopft. Das Gesichtsserum mit Vitamin C von Body Shop habe ich etwas in meine Haut einwirken lassen, bevor ich die Tagespflege mit Vitamin E von Body Shop aufgetragen habe.
Und jetzt war es an der Zeit, die Haare zu föhnen. Vor dem Haaretrocknen verwende ich einen Hitzenspray von Balea. Da ich sehr feine Haare habe, lasse ich sie selten lufttrocknen.
Und zum Schluss kommt das Beste: die Maniküre. Ich hatte vor ein paar Tagen ein Manikürset von Grundig gekauft und freute mich schon darauf, es auszuprobieren. Die Verwendung des Manikürsets war sehr einfach. Zuerst habe ich mich davor gefürchtet, dass ich mich verletze (ich dass ich zu tief in die Nagelhaut bohre) oder dass die Nagelform nicht schön aussieht. Zum Glück ist nichts passiert und das Behandlen sowie Lackieren der Nägel hat wieder einmal Spaß gemacht. Von diesem Set möchte ich in einem anderen Post schreiben.
Mein Schönheitsritual hat insgesamt 3,5 Stunden gedauert und nd ich freue mich schon auf das nächste Wochenende.
Und was ist mit Dir? Verwöhnst Du dich gern zu Hause oder gehst Du lieber in ein Kosmetikstudio? Wie entspannst Du dich nach einer anstrengenden Woche?

Shower gel by Tetespet, 5th Avenue Fragrance by Elizabeth Arden and Body Milk 5th Avenu by Elizabeth Arden
 
Face Scrub Sebo Vegetal by Yves Rocher, Etiopian honey mask by Body Shop and cleansing milk and water by Body Shop
 
Eye Cream Serum by Balea, Lip Balm by Oriflame, Face Serum by Body Shop and day cream by Body Shop
 
Velvet Smooth Express Pedi by Scholl and Anti-Cornea cream by Scholl
 
Manicure by Grundig, nail base coat by Essie and nail polish by Catrice
 
 
 
PAMPER YOURSELF
I have been thinking about this topic a very long time. I got an input from a blogger who always buys herself something nice after a challenging week. This lady has admitted that she is a shopaholic and her hobby helps her to relax. That caught my interest and I thought about how I or my friends deal with the stress. In my surroudings I have found nobody who reacts to the stress with shopping. My friends told me that they either do sports, sleep a lot, go to the cinema or try to arrange their work better.
That´s why I decided to present various articles on this topis every 3 weeks. Maybe I will inspire you to visit the sauna next time instead of going shopping. It´s just about changing habits and going different ways.
So let´s start. I intended to spend my day at home on sunday and pamper myself. I slept long, and then I made a healthy breakfast - fried eggs with salmon and avocado and hot water with lemon and coffee. Afterward I started with my beauty ritual. First I had to prepare a homemade body peeling (coconut oil with sugar), lip peeling (olive oil with sugar) and hair conditioner (hot water with two bags of mint tea). Then I was ready to go. I lit a candle in the bathroom and started to treat myself. First I washed my hair with a shampoo Reflection-Bain Chromatique by Kerastase.
The shampoo is ideal for coloured and highlighted hair. I always wash my hair twice in a row- first cleaning (remove dirt and styling products) and then care. Then I rinsed off my hair with mint tea, I gently massage it into the scalp and leave it on for a short time. The peppermint tea helps against greasy hair, softens them and gives them a natural shine. In the meantime I have taken a shower and rubbed my whole body with the peeling. The exfoliation supports blood circulation and removes excess skin cells. The skin feels very smooth afterward. In the end, I thoroughly rinsed off the peeling and the hair conditioner .
After the shower, I massaged a hair balm Olio non olio from Sanotint, into my hair -ends and then I wrapped them into a towel. I rubbed my body with a bath towel. Then I greased my skin with body lotion by Elizabeth Arden. I use the body lotion after every shower because I have very dry skin in the winter.
And then it was time for my lip care. In winter my lips are often chapped and dry. I gently rubbed the scrub into my lip. For this I use an old toothbrush. Then I rinsed off the mixture and applied the lip care by Oriflame. Of course, I must not forget my eyebrows.
Then I cleaned my face and neck with a cleansing milk by Body Shop (which contains Vitamin E) and with face scrub - Sebo Vegetal by Yves Rocher - and finally I applied a face mask - Etiopian Honey by Body Shop. I left the face mask on for about ten minutes.
In the meantime I did a pedicure. I rubbed the excess skin on my heels and balls of feet with Scholl Velvet Smooth Express Pedi, shortened my toenails and shaped them with a nail file. Then I applied a foot care, anti-cornea cream Intensive by Scholl and left it on for a short time.
After the pedicure, I rinsed off the face mask thoroughly and gently tapped in the Balea´s eye care. Then I applied the face serum with Vitamin C by Body Shop and left it on a little before I put on the day cream with vitamine E also from Body Shop.
And now was time to blow-dry my hair but before that I used a heat spray by Balea. I have very fine hair and I rarely let them air-dry.
And finally there came the best thing: manicure. I bought a manicure set from Grundig a few days a comgo and I was looking forward to trying it out. It was very easy to use manicure set. At first, I was scared of hurting myself ( that I could bore too deep into the cuticle) or that shape of my nails would not look nice. Fortunately, nothing happened and the treatment and the polishing of my nails was once again fun. I would like to write about this set in another post.
My beauty ritual took me 3,5 hours and I´m looking forward to the next weekend.
And what about you? Do you like to pamper yourself at home or do you prefer to go to a beauty salon? How do you relax after an exhausting week?

 



Dienstag, 13. Februar 2018

CLINIQUE - BEYOND PERFECTING

CLINIQUE - BEYOND PERFECTING

Zu meinem 36. Geburtstag habe ich mir eine neue Foundation gewünscht. Da mir mein altes Make-up von Astor ausgegangen ist, war ich froh, als ich einen €10 Gutschein von Douglas geschenkt bekommen habe. Bis jetzt hatte ich nur Make-ups aus der Drogerie oder von Body Shop verwendet. Ich hatte bisher auch keine lieblings- Make-up Marke, die ich regelmäßig kaufte. Die Make-ups haben mir nicht richtig zugesagt - entweder verschmolzen sie nicht richtig mit meiner Haut oder es mangelte ihnen an Deckkraft.


Ich muss auch zugeben, dass ich mir nie genug Zeit für den Einkauf genommen habe. Ich hab mich nie in einer Body Shop Filiale schminken lassen, um eine passende Foundation zu finden. Die Vorstellung, dass eine Shop Assistentin meine Haut genau inspiziert, verschiedene Bemerkungen macht und während Kunden daneben stehen, hat mich gestresst.
Trotzdem habe ich mich nach einer perfekten Foundation gesehnt. Sie muss leicht sein, gut mit meiner Haut verschmelzen und Unebenheiten und Hautiritationen abdecken können. Auf jedenfall darf sie nicht maskenhaft wirken, sondern muss sehr natürlich aussehen.
Ich war fest entschlossen, genau eine solche Foundation zu finden. Ich nahm mir vor ohne Make-up zum Douglas zu gehen und das gleich in der Früh sobald die Filliale offen hattte.
Es fühle sich komisch an, ohne Make-Up in ein Kosmetikstudio zu fahren. Ich fühlte mich soo verletztlich und fast nackt ohne Make-up. Als ob die Foundation einen Schutzschild vor der Umgebung darstellte. Ich beruhigte mich mit den Gedanken, dass ich ohne Schminke laufen oder schwimmen gehe und das hat auch noch nie jemand etwas gesagt. Wo sollte der Unterschied sein?
Mit diesen Gedanken ging ich in eine Douglas Filiale und war froh darüber, dass mir gleich eine Shop Assistentin entgegenkam. Ich erläuterte ihr meinen Wunsch, sie sah sich meine Haut an und stellte mir ein paar Fragen. Danach empfahl sie mir die Foundation BEYOND PERFECTING von der Marke Clinique - eine leichte Foundation und Concealer zugleich. Sie führte mich zu einem Stuhl und trug mir das Make-up auf.
Der Blick in den Spiegel hat mich positiv überrascht. Die Foundation verschmolz sehr gut mit meiner Haut und wirkte sehr natürlich. Ich musste diese Foundation sofort haben.

FAZIT
Die Beyond Perfecting Foundation + Concealer - Kombi hält sehr lange an, deckt perfekt alle Unebenheiten (Augenschatten, kleine Falten und Rötungen) ab. Ich brauche keinen Primer mehr, den ich vorher unter dem Make-up verwendet hatte.
Außerdem ist die Foundation ölfrei, weshalb sie matt ist und man nicht mehr zu einem Puder greifen muss.
Ein weiterer Pluspunkt ist, dass sie 100% parfum-frei ist.
Es empfiehlt sich auch, die Foundation mit einem Pinsel aufzutragen und leicht in die Haut einzuarbeiten, so bekommt man ein natürliches Ergebnis.
Ein Nachteil jedoch is, dass die Marke Clinique keine Naturprodukte herstellt. Vielleicht rät Dir auch der Preis ein bisschen von einem Kauf ab, aber auf der anderen Seite ist die Flasche groß genug und mir genügt eine recht kleine Menge pro Anwendung.
Außerdem gibt es eine Aktion beim Douglas - wenn Du Dir jetzt ein Make-up Produkt kaufst bekommst du einen €5.00 Gutschein für deinen nächsten Make-up Einkauf. Dieser Gutschein gilt bis 30.04. Also, gibt es nicht genug Gründe dafür, sich ein neues Make-Up zu kaufen?!
Und jetzt interessiert es mich, welche Make-Up Marke Du am liebsten verwendest und auch warum Du Dich für jene entschieden hast. Hast du schon die Foundation Beyond Perfecting mit Concealer ausprobiert und welche Erfahrung hast du damit gemacht? Wenn Du möchtest, hinterlass mir doch einen Kommentar.
 
Beyond Perfecting by Clarins
 
Make up: Beyond Perfecting by Clarins, home-made knitting jumper from my mum, Jeans: Mango, shoes: Pat Calvin
 
CLINIQUE - BEYOND PERFECTING

I have wished for a new foundation for my 36th birthday. I was glad when I got a €10 coupon from Douglas, because my old make-up by Astor had run out. I have used make-ups from the drugstore or Body Shop until now. I didn´t have a favourite make-up brand that I regularly bought. The make-ups didn´t please me - they either didn´t blend into my skin well or they didn´t cover that well.
I also have to admit that I have never taken enough time for Make-up shopping. I´ve never had myself made up in a Body Shop store to find a suitable foundation. I was stressed by the imagination of a shop assistant checking my skin and commenting it while many customers are standing close beside.
Nevertheless, I longed for a perfect foundation. It must be light, has to blend into my skin well and cover dermatological problems. Most cerainly it musn´t look like a mask, but very natural.
I intended to find exactly such a foundation. I planed to go to the Douglas store right after if would have opened - wearing no make-up.
It really felt strange going to a beauty salon without wearing any make-up. I felt so vulnerable and almost naked without it. As if the foundation had been a protection from my surrounding. I got calmer when I realised that I run or swim without make-up and nobody ever was saying anything. Where should be the difference?
With that thoughts in my head I went to a Douglas store and was glad that I was instantaneously approched by a shop assistant. I explained her what I was looking for, she took a good look at my skin and asked me some questions. After that she recommended the foundation BEOYND PERFECTING by Clinique to me - a very light foundation and concealer at the same time. She brought me to a chair and applied the make-up.
I was positively suprised by the look in the mirror.The foundation blended very well into my skin and looked very natural. I had to buy it right away.

RESULT
The Beyond Perfecting Foundation and Concealer stays on very long, it perfectly covers dark circles around the eyes, small wrinkles and redness. I do not need any primer more, which I was usually using under the make-up.
Furthermore, the foundation is  oil-free. That´s why you don´t need to use any extra powder anymore.
The other advantage is that it´s 100% frangrance - free.
It is also recommended to apply the foundation with a brush and to work it into the skin, so the resuld will look more natural.
But there is a downside. The Clinique brand doesn´t produce any natural products. In addition you can get discouraged by the price a bit, but on the other hand the bottle is big enough and I only need to apply a small amount.
Douglas has a special offer: if you buy a make-up product now you will get €5 coupon for your next make-up product purchase. This coupon is valid until 30.04. 2018. So, are not there enough reasons to buy new make-up?

And now I´d like to know which make-up brand do you prefer and why you do so? Have you already tried out the foundation Beyond Perfecting with Concealer by Clinique and what do you think of it? If you like, please leave me a comment.








 


 





 



Sonntag, 4. Februar 2018

4 Tips to stay healhty during winter

4 TIPPS UM IM WINTER GESUND ZU BLEIBEN
 
Der Februar hat bereits angefangen - es heißt, er wäre der kälteste Monat des Jahres. Ob das stimmt, weiß ich nicht genau, aber eines ist sicher: das Wetter draußen ist nasskalt und es hat uns mit einer Erkältungswelle im Griff. Doch wie kann man sein Immunstystem stärken und gesund durch den Winter kommen? Mit dieser Frage habe ich mich in diesen Post beschäftigt und hier sind meine persönlichen Empfehlungen.


1. RICHTIGE ERNÄHRUNG
Im Winter ist eine gesunde und abwechslungsreiche Ernährung sehr wichtig. Das Immunsystem funktioniert besonders gut, wenn Du es ausreichend mit Vitaminen und Spurelementen versorgst. Deshalb greife ich gern zu qualitativ hochwertigen und saisonalen Produkten wie Vollkornprodukte (Volkornbrot, Nudeln, Reis, Müsli etc), Nüssen (vor allem Mandeln, Wallnüsse oder Erdnüsse) Gemüse (Karotten, Tomaten, Chirocee, Knoblauch, Pilze, Spinat, Feldsalat usw) Obst (Birnen, Äpfel, Bananen und dunkle Weintrauben oder Zitrusfrüchte - Zitronen, Grapefruit, Mandarinen etc), Hülsenfrüchte (wie Bio-Linsen, Bohnen von Alnatura etc) oder zu verschiedenen Gewürzesorten wie: Ingwer, Zimt Kümmel, Oregano Caynnepfeffer. Zu meinem Speiseplan gehören auch Fleisch (vor allem Geflügel und Fische) und Eiweis (Leinsamen, Eier, Tofu, Quinoa etc). Ich achte auch darauf genügend Flüßigkeit zu mir zu nehmen( vor allem: Wasser oder Kräutertee). Außerdem bin ich vorsichtig was den Konsum von schwarzem, grünem Tee und auch Kaffee betrifft - diese Getränke enthalten Koffein und führen zur Übersäuerung des Körpers, was wiederum das Immunsystem schwächt.
Die oben gennanten Lebensmittel sorgen für Abwechslung und gute Laune und bilden einen Schutzschild gegen Viren, weshalb Du auch kein Geld für Nahrungsergänzungsmittel auszugeben brauchst.
Ein Beispiel: Wenn Du Dich regelmäßig von den Convencience Food (mehr dazu hier:https://de.wikipedia.org/wiki/Convenience_Food) oder von Fast Food ernährst, deinen Körper mit rafinniertem Zucker belastest und dazu Softdrinks und Alkohol trinkst, muss Dein Körper gegen Säuren, und Gifte ankämpfen. In diesem Fall wird Dein Körper die nächste Erkältung auch sehr willkommen heißen, denn er braucht sie zur Entgiftung.
2. SCHLAFEN
Ich schlafe sehr gerne. Wenn ich frei habe, bin ich durchhaus fähig, 10 Stunden zu schlafen. Ich schlafe in einem ungeheitzen Raum. Vor dem Schlafengehen meditiere ich meistens, damit sich mein Geist und meine Gedanken beruhigen. Früher hatte ich Schwierigkeiten mit dem Einschlafen, denn ich arbeitete am Computer, spielte mit meinem Handy oder sah fern. In meinem Kopf schwirrten unzählige Gedanken und ich konnte sie nicht abschalten. Dies veränderte sich als ich angefangen habe, zu meditieren.
3. BEWEGEN AN DER FRISCHEN LUFT
Seitdem ich regelmäßig laufe, verbringe ich gern meine Freizeit in der Natur, wo ich auch gleichzeitig Vitamin D schöpfen kann. Das Vitamin D ist für unsere psychische Einstellung sehr wichtig. Das Laufen in der kalten Jahreszeit hat mir viel beigebracht. Durch regelmäßiges Laufen lernte ich nicht nur mich richtig anzuziehen (sich anziehen, damit ich ein wenig fröstle), sondern auch, meine Angst vorm Laufen im leichten Regen zu überwinden. Ich hatte vorher nämlich immer befürchtet , dass ich mich erkälten würde. Alles falsch - wenn man sich nach dem Laufen sofort umzieht und duschen geht, passiert nichts. Außer, dass Du dein Immunsystem stärkst. Diese Regel wende ich auch im privaten Leben an - ich ziehe mich absichtlich etwas weniger an und bewege mich dafür viel.
4. STRESS VERMEIDEN und PROBLEME LÖSEN
In der heutigen Zeit ist es oft nicht leicht, dem Stress zu entgehen. Die richtige Tagesplanung kann uns allerdings helfen, den Tag nicht nur effektiv zu meistern, sondern auch Zeit für uns selbst zu finden. Ich trage mir zum Beispiel am Wochenende alles in meine Kalender ein, was ich die anstehende Woche erledigen muss. Dabei berücksichtige ich auch meine Freizeitaktivitäten wie Laufen, Schwimmen, Freunde treffen usw. So habe ich alles notiert und muss mich nicht unnötig stressen. Ich erledige die wichtigsten Dinge gleich am Anfang der Woche, wo ich genug Energie habe. Falls etwas dazwischen kommt, versuche ich es entweder gleich zu erledigen oder verschiebe ich es auf einen anderen Tag.
In diesem Artikel kannst du sehen, wie ich meine Baterien auflade: https://simplelivingstylebyvera.blogspot.co.at/2017/12/Regenerationsphase beim Laufen
Es gibt aber auch Tage, an denen alles schief läuft - in der Beziehung oder in der Arbeit. Ich versuche dann Ruhe zu bewahren und mich zu fragen, wie ich die Lage verbessern kann. Wenn ich eine bestimmte Strategie vor Augen habe, fühle ich mich gleich selbstsicherer. Außerdem habe ich mein Leben selbt in der Hand.
Und jetzt bist Du dran! Was ist Deine Strategie, um im Winter gesund zu bleiben?

 
4 Tips to stay healhty during winter
February has alredy started - people say it is the coldest month of the year. I don´t know if that´s true but one thing is for sure: the weather outside is wet and frosty and it keep us under the control with an outbreak of the common cold. But how do you strenghten your immune system and stay healthy during winter? For this post I´ve dealt with this question and here are my personal recommendations.
1. RIGHT NUTRITION
A healhty and varied diet is very important in winter. The immune system works especially well, when you provide it with enough vitamins and trace elements.That´s why I like to eat high quality and seasonal products like wholemeal products (wholemeal bread, pasta, rice, cereal etc) nuts (especially almonds, walnuts ar peanuts), vegetables (carrots, tomatoes, chirocee, garlic, mushrooms, spinach or lettuce etc), fruit (pears, apples, bananas, dark grapes or citrus fruits - lemons, grapefruit, tangerines etc), legumes (such as organic lentils, beans by Alnatura etc) or spice such as ginger, cinnamon, caraway seed, oregano, cayenne pepper. Meat (especially poultry and fish) and protein (linseed, eggs, tofu, guinoa etc) are also part of my nutrition. I also pay attention to enough fluid for my body (mostly water or herbal tea). Besides that I´m careful regarding the consumption of black, green tea or coffee, because these drinks contain caffeine and lead to body - acidification which weakens the immune system.
The foods mentioned above provides you with variety and a good mood and it builds up a shield against viruses, that´s why you don´t need to spend money on additional supplements.
For example: If you regularly eat convencience food (more information here: https://en.wikipedia.org/wiki/Convenience_food), or fast food, eat refined sugar, drink softdrinks and alcohol, your body has to fight against acids and poisons. In this case a cold would be welcomed warmly from your body, because it needs it for detoxification
2. SLEEPING
I like sleeping. When I don´t work, I´m able to slep more than 10 hours a day. The room I sleep in isn´t heated. I usually meditate before I go to bed so I can calm my mind and thoughts. I used to have trouble falling asleep in the past because I was working on the computer, playing with my cell phone or watching TV. Countless thoughts were buzzing in my head and I wasn´t able to switch them off. This changed rapidly when I started to meditate.
3. MOVING OUTDOORS
Since I run on regular basis, I like to spend my free time in nature, where I can also draw vitamin D. Vitamin D is very important for our mental attitude. Running in the cold season taught me a lot. I did not only start to dress right (getting dressed so I still feel a little chilly) but I also overcame the fear of running in the light rain. Because I always had been afraid of getting a cold. But if you change clothes immediately after running and take a shower, nothing will happen - just you get a stronger immune system. I also use this rule in my private life - I purposely dress less but I´m moving a lot.
4. AVOID STRESS AND SOLVE PROBLEMS
It isn´t easy to avoid stress these days. Having a day´s schedule can help us not only to effectively master each day, but also to find time for ourselves. For example, every weekend I write down all the things I have to do the upcoming week. I´m also mindful of my extracurricular activities such as running, swimming, meeting friends etc. This way I don´t have to stress myself unnecessarily. The most important things are delt with right at the beginning of the week when I still have enough energy. If something comes in between, I try to do it right away or I will postpone it to another day.
In this article you can see how I charge my battery: https://simplelivingstylebyvera.blogspot.co.at/2017/12/Regeneration phase by running
But there are also days when everything goes wrong - in the relationship or at work. I try to keep calm and ask myself, how I could improve the situation. When I have a certain strategy before my eyes, I feel much more confident. After all I have my life in my own hand.
And now it´s your turn! What´s your strategy to keep yourself healthy during winter?




 

 


 

My dearest Santa, I wish for...

Mein liebes Christkind, ich wünsche mir.. Eigentlich sollte ein anderer Beitrag hier erscheinen. Ich habe nach dem heutigen Long Jog ...